Behindertensport und Inklusion

Arndt Mallepree

29.06.2018

Para Beauftragter

Arndt Mallepree

 

E-Mail an Para-Beauftragten

 

zur Person

 

Die Aufgaben sind im Kern folgende:



- Mitarbeit in der Umsetzung des Projektes „Inklusion und Sport“
- Im Landesverband der Ansprechpartner für die Belange von Menschen mit Behinderung
- Koordinierung bereits existierender und Entwicklung neuer Projekte und Maßnahmen im Bereich des inklusiven Sports und Behindertensports
- Errichtung eines Landeskaders Para-/Deaf-Taekwondo in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Ressortleitern Zweikampf und Poomsae.
- Beratung und Unterstützung der Sportvereine in deren Prozessentwicklung zur Inklusion im und durch Sport
- Initiierung von Sensibilisierungs- und Qualifizierungsmaßnahmen
- Verankerung der Querschnittsaufgabe Inklusion innerhalb der NWTU
- Ausbau der Netzwerkarbeit zu Inklusion und Sport
- Zusammenarbeit an Projekten mit dem Bundesverband
- Austausch und Kooperation mit dem Landessportbund, Behindertensportverbänden und weiteren Institutionen
- Beratung zur möglichen Fördermitteln entsprechend der Richtlinien Inklusion

Hallo NWTU Trainer, Para Athleten und Mitglieder.

 

Kürzlich fand ich einen sehr lesenswerten Fachbericht auf der Seite des Behindertensportverbandes NRW. Hierin geht es um Inklusion und Spitzensport.

 

Der Autor Prof. Dr. Jürgen Innenmoser beleuchtet Inklusion aus verschiedenen Blickwinkeln. Sehr fundiert werden hierin die verschiedenen Facetten der Inklusion, nicht nur im Leistungssport, aber auch darin beleuchtet. Zitate des Artikels sind zwar in englischer Sprache geschrieben, aber ein Textverständnis ist auch ohne diese Passagen möglich.

 

Den Artikel gibt es hier:

 

Viel Spass beim Lesen

 

Quelle: www.brsnw.de

04.09.2018

Para Sportler für das NWTU Technik Kader nominiert

Der Vizepräsident Technik der NWTU Franz Peter Erberich hat in Zusammenarbeit mit dem Para Beauftragten der NWTU 2 Sportler ins NWTU Kader Technik berufen.

Es handelt sich um Christopher Frömmgen von An-Do Wattenscheid.

Er startet im Bereich P20 und ist amtierender dt. Meister, NWTU Landesmeister und Sieger des Bundesranglistenturnieres in Witten.

Weiter wurde der Para Beauftragte Arndt Mallepree nominiert. Er kommt auch aus dem Wattenscheider Taekwondo Verein An-Do. Er ist amtierender dt. Vizemeister, German Open Sieger 2018, Sieger des Bundesranglistenturnieres in Witten, NWTU Landesmeister 2018.

Arndt startet in der Klassen P30.

Ihren ersten Einsatz für die NWTU haben die Beiden auf der diesjährigen deutschen Meisterschaft in Bordersholm.

Aus Sicht der Para Sportler der NWTU ist dies ein Meilenstein. Die NWTU sagt damit klar, dass auch Sportler mit einem Handicap klar im Leistungssport des Verbandes ein zu Hause haben.

Im Sinne der Inklusion werden Para Sportler, genau wie sonstige Sportler nach Turnierpunkten in das Kader berufen.

Der NWTU Präsident Musa Cicek hatte vorher, in Absprache mit dem Para Beauftragten und den Vizepräsidenten Technik und Zweikampf, die Aufstellung eigener Para Kader genehmigt.

Aus organisatorischen Gründen werden entsprechende Sportler zunächst in die bestehenden Kader aufgenommen. Erst wenn, diese Kader zu groß werden, macht laut Para Beauftragten die Aufstellung eigenständiger Kader Sinn.

 

Arndt Mallepree

Die NWTU richtet erstmalig eine Technik Nachwuchsmeisterschaft mit fast allen Para Klassen aus!

Der diesjährige Betmar Cup, wird am 08.12.2018 in Rheinberg stattfinden.

Neben den bekannten Klassen, sind Sportler von P10 - P60 startberechtigt!

Ich bitte daher Para Sportler aus dem gesamten Bundesgebiet unser Vorhaben aktiv zu unterstützen!

 

Euer NWTU Para Beauftragter

Arndt Mallepree

Stand: 2017

Sponsoren

Kontakt

Nordrhein-Westfälische
Taekwondo Union e.V.

Hindenburgstrasse 28
51766 Engelskirchen

Telefon: 02263-90 37 38
Telefax: 03222-18 13 090
E-Mail: office@nwtu.de

Telefonisch erreichbar:
Mo.-Do. 08:30 -12:00 Uhr
Mo.-Do. 13:30 -16:00 Uhr
Freitags 08:00 -12:00 Uhr

Impressum

Keine Artikel in dieser Ansicht.