4. Stützpunkttraining des NWTU Landeskaders Technik in Essen

|   NWTU

Am Samstag, 4. Mai 2024, fand das erste Stützpunkttraining des NWTU Landeskaders Technik in Essen statt. Ein Dank gilt hier dem ausrichtenden Verein, RSC Essen Taekwondo, der die Turnhalle der Franz-Dinnendahl-Realschule zur Verfügung stellte.

Unterstützt wurde NWTU Landestrainer Technik, Kai Thomaschewski von Referentin Candida Tunkel und Maurice von Döringk.

Nachdem Maurice von Döringk die Gruppe mit seinem Aufwärmtraining fit für den Hauptteil gemacht hatte, wurde das Team in drei Gruppen aufgeteilt. Candida Tunkel und Maurice von Döhringk übernahmen die Minis, Kadetten und Junioren, Kai Thomaschewski die Senioren. Der Schwerpunkt lag beim 4. NWTU Stützpunkttraining bei der Vermittlung der neuen Keypoints und der vielen Vorläufe. Änderungen gibt es in erster Linie in der Chil-jang, der Koryo und der Taebaek. Die Sportler/innen konnten die neuen Vorgaben sehr gut umsetzen. Diese Änderungen gilt es nun im Training der Heimatvereine zu verfestigen.
Abgerundet wurde das 4. NWTU Stützpunkttraining mit einem anspruchsvollen Sockenworkout.


Bereits am Sonntag darauf gab es ein dreistündiges Sondertraining in Kamen unter Leitung von NWTU Landestrainer Technik, Kai Thomaschewski und Referentin, Candida Tunkel für alle NWTU Sportler/innen, die bei den Danish Open am 1. Juni 2024 an den Start gehen. Auch hier wurde noch mal intensiv trainiert und vorgelaufen.