News - mehr Informationen

17.02.2014 17:02

Claudia Peters, Bild von Sabrina Gärtner

Sieger Länderwertung Kadetten

Bilder, Bericht und Ergebnisse - DM Senioren/Kadetten und German Open Poomsae in Gummersbach

Bei der diesjährigen DEM der Kadetten am 16.02 in Gummersbach, schaffte es die NWTU den ersten Platz in der Länderwertung vor der BTU und TUBW zu gewinnen.

Viele der hoffnungsvollen Talente aus den NRW Vereinen überzeugten mit ihren Leistungen und schafften es Medaillen für sich zu verbuchen.

Insgesamt 71 Sportler aus der NWTU gingen auf Medaillenjagd in Gummersbach und zeigten ihre Ambitionen auf der Wettkampffläche! 

Es war deutlich zu sehen dass hier eine gute Nachwuchsarbeit geleistet worden ist und die Strukturen in der NWTU zu greifen scheinen. Die gezielte Zusammenarbeit mit den Vereinen, gegeben durch die Stützpunkt- und Lehrgangsstrukturen, scheinen die gewünschte Qualitätssteigerung zu bewirken aus der alle beteiligten profitieren! 

Auch unter den nicht platzierten Sportlern war viel Talent und Potential zu erkennen was positiv für die Zukunft stimmt!

Herzlich möchte man an dieser Stelle allen Medaillengewinnern gratulieren und auch Lob und Annerkennung ihren Heimtrainern aussprechen!

 

Eine Auflistung aller Medaillengewinner:

 

Gold gewannen:

Stoiber Sophie TKD Swisttal -29kg

Balci Esma Nur TKD Herringen -33kg

Yeyden Sezen TKD Herringen -37kg

Wetzel Natalie Baek Ho Borken -55kg

Drebes Ranje TKD Swisttal -33kg

Riemer Daniel TKD Gladbeck -37kg

 

Silber ging an:

Naroglu Beyza Tornado Velbert -33kg

Erlenkötter Saskia SuS Sichtigvor -37kg

Arping Jannik VSG Velbert -49kg

Kaczmarczyk Fabian VSG Velbert +65kg

 

Bronzemedaillen gingen an:

Goebel Laura TC Iserlohn -37kg

Bozdemir Tugce TKD Herringen -55kg

Saliu Charline TV Becketal -55kg

Kohlberg Marlen OTC Bonn +59kg

Schein Michelle OTC Bonn +59kg

Jan Jürgens Bugin Gym Frechen -33kg

Eldarchanov Isnaur LSG Langenberg -37kg

Retter Steven LSG Langenberg -37kg

Dell Christian VSG Velbert -41kg

Grebe Yannik VSG Velbert -41kg

Kim Steven OTC Bonn -45kg

Ince Cihan VSG Velbert -61kg

                   

                                         DEM Senioren

Mit 3 mal Gold, zwei Silber und eine Bronzemedaille konnte die NWTU den zweiten Platz in der Länderwertung der DEM Senioren gewinnen. 

Die Tatsache dass einige der Top-Sportler Deutschlands zeitgleich zur DEM, die Luxor Open in Ägypten besuchten, nutzten hoffnungsvolle Talente für sich und überzeugten mit ihren Leistungen.

Aus der NWTU sind natürlich unter anderem die Leistungen der Titelgewinner hervorzuheben.

Die frischgebackene deutsche Meisterin der Jugend Madeline Folgmann vom TG Nettetal, bestätigte ihre kontinuierlich steigende Form und gewann auch bei den Damen sehr souverän die Goldmedaille in der olympischen Klasse -57kg.

Der ebenfalls 17Jährige Lukas Winkler von AC Ückerath schaffte es in der Klasse der Herren -87 Gold zu gewinnen und nach mehreren Monaten Wettkampfpause sich zurückzumelden mit einem Titelgewinn.

Stark präsentierte sich auch Volkan Celik vom TKD Gladbeck, der die Klasse der Herren -63kg dominierte und das Finale sogar zur Krönung seiner Leistung, gegen den Jugend Europameister aus Nürnberg Hasan Koca, vorzeitig gewinnen konnte!

Eine wohlverdiente Silbermedaille konnte Sarah Di Sinno vom TSC Gladbeck für sich verbuchen.

Die erst 15jährige Sportlerin startete bei den Damen +73kg und zeigte dass mit ihr auch in dieser Altersklasse zu rechnen ist. Nach 2 hervorragenden Vorkämpfen stand sie im Finale der Nationalkämpferin Katharina Weiss gegenüber. Auch hier schaffte sie es zu überzeugen mit ihrer Leistung auch wenn es zum Schluss gegen Deutschlands Nummer 1 in dieser Kategorie, noch nicht für Gold reichte.

Silber gewann der ebenfalls 17jährige Ayoub El Bouhaddouzi vom Sportwerk Düsseldorf in der Klasse -54 der Herren. Nachdem die letzten Turniere etwas negativ für ihn ausgefallen sind, meldete er sich dieses mal mit einer guten Leistung zurück und gewann seine erste Medaille bei den Senioren!

Eine Bronzemedaille gab es auch im Schwergewicht der Herren zu verbuchen für den jugendlichen Emre Aksu vom Kobra Bielefeld, der erst gegen den sehr erfahrenen Alberto Celestrin ausschied!

Wir gratulieren an dieser Stelle allen Sportlern und ihren Trainern zu ihren gewonnenen Medaillen!

 

Bericht Jannis Dakos

 

 

NWTU Landeskader Technik nicht zu stoppen

 

Landesauswahl gewinnt erneut die Mannschaftswertung bei den German Open im Bereich Technik

 

Welch großen Stellenwert die German Open Poomsae im internationalen Vergleich einnimmt, verdeutlicht in diesem Jahr die Rekordteilnahme der Techniksportler aus 20 europäischen Nationen. So waren zum ersten ETU A- Class Turnier des Jahres 2014 zahlreiche Welt- und Europameisterschaftsteilnehmer bzw. Medaillengewinner angetreten um den begehrten Titel des German Open Champions zu erkämpfen.

 

Als diesjährige Heimat der German Open Poomsae, die gemeinsam mit der deutschen Meisterschaft im Vollkontaktkampf ausgetragen wurde, hatte man mit der Schwalbe Arena in Gummersbach einen idealen Austragungsort für ein Event dieser Größen-ordnung gefunden.

 

Der DTU - Kampfrichterreferent im Technikbereich, Rainer Tobias, hatte es geschafft 16 internationale Kampfrichter nach Gummersbach zu holen und so waren zahlreiche Wertungsrichter unter anderem aus Portugal, Belgien, Holland, Großbritannien und Dänemark im Einsatz, die ebenfalls über EM - und WM-Erfahrung im Kampfrichter-bereich verfügten.

 

Angeführt durch Landestrainer Marcus Ketteniß und unterstützt durch die Co- Landestrainerin Claudia Peters zeigte unser NWTU Team, dass es den Vergleich mit den Topsportlern der anderen Nationen nicht zu scheuen braucht. Verstärkt wurde unser Team durch die Präsenz vom NWTU Vizepräsidenten Technik Engelbert Rotalsky und vom Formenreferent Andreas Tunkel.

 

Am Ende der zwei Wettkampftage konnte das Team der NWTU, das mit fünf Gold-, sieben Silber- und neun Bronzemedaillen einem Punktevorsprung von 17 Zählern erkämpft hatte, erneut den ersten Platz der Mannschaftswertung bei den German Open Poomsae in Empfang nehmen und bleibt somit weiterhin als Mannschaft auf DTU Ebene ungeschlagen.

 

Ein besonders emotionales Erlebnis war der Titelgewinn von Franz- Peter Erberich, der in der Klasse ab 66 Jahren souverän den Meistertitel erkämpfen konnte. Franz - Peter, der seit vielen Jahren ein begeisterter Formenläufer ist und bislang zahlreiche Vizetitel erkämpfte, erfüllte sich somit einen seiner wohl größten sportlichen Träume selber und sollte somit allen jungen Sportlern ein Vorbild dafür sein, dass es sich auszahlt, wenn man für seinen Traum hart trainiert und nie aufgibt.

 

Neben dem Titelgewinn von Franz - Peter konnte die NWTU weitere vier Goldmedaillen erkämpfen. Neben Claudia Peters, die ihren Titel in der starken Damenklasse - 30 Jahre verteidigen konnte, ging weiteres Gold an Nicole Ketteniß in der Klasse weiblich - 40 Jahre sowie an Marcus Ketteniß in der Klasse männlich - 40 Jahre und an Marcus und Nicole Ketteniß in der Klasse Paarlauf ab 30 Jahre, die ebenfalls ihre Titelgewinne der vergangenen Jahre wiederholen konnten.

 

Eine weitere Goldmedaille, die Claudia Peters und Sabrina Haas gemeinsam mit der BTU Sportlerin Samira Stetter in der Klasse Synchron weiblich - 30 Jahre erzielt hatten, ging diesmal wegen dem wechselnden Melderhythmus an die BTU.

 

Als bester NWTU Verein belegte die KSG- Taeguk e.V. einen hervorragenden zweiten Platz in der Vereinswertung und zeigte so erneut, dass die Kampfsportgemeinschaft Taeguk e.V. der  erfolgreichste NWTU- Verein im Technik Leistungssport ist.

 

Ein besonderer Dank gilt den zahlreichen Trainern und Sportlern, die am Sonntag die Betreuung der Jugendsportler unterstützt haben.

 

Ebenso sollte der mitgereiste Fanclub nicht ungenannt bleiben, denn auch ihr wart wieder große Klasse. Mit eigens angefertigten Fanshirts und mit vorbildlicher Anfeuerung für unsere Sportler habt auch ihr wieder zu unserem Erfolg beigetragen.

 

Es ist schön zu sehen, dass unsere Mannschaft den Erfolg der letzten Jahre wiederholen konnte. Da es bei vielen Sportlern aber auch noch einiges an Potential nach oben gibt, heißt es nun dieses Potential weiter auszubauen.

 

Das nächste Topevent im Technikbereich ist das Bundesranglistenturnier Mitte am 22.03.2014 das in Bottrop stattfinden wird.

 

Bildergalerie auf Facebook

Dateien:

Sponsoren

Kontakt

Nordrhein-Westfälische
Taekwondo Union e.V.

Hindenburgstrasse 28
51766 Engelskirchen

Telefon: 02263-90 37 38
Telefax: 03222-18 13 090
E-Mail: office@nwtu.de

Telefonisch erreichbar:
Mo.-Do. 08:30 -12:00 Uhr
Mo.-Do. 13:30 -16:00 Uhr
Freitags 08:00 -12:00 Uhr

Impressum

Keine Artikel in dieser Ansicht.