Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

ist anerkannter Fachsportverband für olympisches Taekwondo in Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Engelskirchen. Er ist direktes Mitglied im Landessportbund Nordrhein-Westfalen (LSB) und der Deutschen Taekwondo Union.

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

wurde 1981 gegründet und ist der rechtliche Nachfolger der Sektion Taekwondo des Nordrhein-Westfälischen Judoverbandes (NWJV). Die Rechtsform ist der eingetragene Verein (e.V.). Präsident des Verbandes ist Musa Çiçek.

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

nimmt alle fachlichen, auf Taekwondo bezogenen Aufgaben wahr. Ihre zentrale Rolle ist es, den Sportbetrieb bis auf die Ebene der Abteilungen der Sportvereine zu organisieren und die Qualität des Übungsbetriebes zu sichern.

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

ist als sog. Sportfachverband eine ordentliche Mitgliedsorganisation des Landessportbundes NRW (nach § 8 seiner Satzung). Alle Sportvereine oder Abteilungen innerhalb von Mehrspartenvereinen gehören einem Fachverband an.

01.04.2020

Corona-Virus: Alle Maßnahmen der NWTU werden bis 31. Mai 2020 ausgesetzt

Musa Cicek, NWTU Präsident

"Die massiven Anstrengungen auf allen Ebenen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes verfolgen weiterhin das Ziel, die Infektionen in Deutschland so früh wie möglich zu erkennen und die weitere Ausbreitung des Virus so weit wie möglich zu verzögern. Sie sollten durch gesamtgesellschaftliche Anstrengungen wie die Reduzierung von sozialen Kontakten mit dem Ziel der Vermeidung von Infektionen im privaten, beruflichen und öffentlichen Bereich sowie eine Reduzierung der Reisetätigkeit ergänzt werden." (Robert-Koch Institut)

 

Das NWTU Präsidium hat in einer Videokonferenz über die anhaltende Infektionswelle des Covid-19-Virus diskutiert und beschlossen, alle NWTU Maßnahmen vorerst bis zum 31.05.2020 (Pfingsten) auszusetzen.

Das bedeutet, das die Danprüfung sowie der DVL im Mai ebenfalls verschoben werden. (Ersatztermine werden noch bekannt gegeben)

Ob dann eine weitere Verlängerung dieser Maßnahme erforderlich ist, hängt von den kommenden Entscheidungen der Politik ab.

Wir wünschen uns alle, das diese Einschränkungen bald gelockert werden können und die Vereine dann auch ihren Trainingsbetrieb wieder aufnehmen können.

Wir alle sind aufgerufen, in den kommenden Wochen und Monaten alles zu tun, um die Verbreitung des Corona-Virus abzubremsen.

 

Das Präsidium

27.03.2020

Hilfe für den Sport: NRW-Rettungsschirm auch offen für Übungsleiter und Sportvereine

Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt Andrea Milz
Foto: LSB NRW / Andrea Bowinkelmann

Durchbruch für Beteiligung von Vereinen an Hilfsprogramm erreicht! 
 
1. Zugang von Sportvereinen und -verbänden zu Hilfsprogrammen


Wir (LSB NRW) hatten u. a. zugesagt, dass wir alles daran setzen werden, Vereine mit ihren unternehmerischen Tätigkeiten Zugang zu den staatlichen Hilfspaketen zu verschaffen!

Das ist nach einer  Woche  voller  Gespräche  auf  Bundes-  und  Landesebene  nun  erreicht.  Die  folgende
Pressemeldung  der  Staatskanzlei  von  heute  informiert  Sie  ausführlich
https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/hilfe-fuer-den-sport-nrw-rettungsschirm-auch-offen-fuer-uebungsleiter-und.

Außerdem  erhalten  Sie  aktuelle  Informationen  unter

https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020,  diese  Seite  wird  im  Moment  kontinuierlich aktualisiert. 

Das  ist  ein  großartiger  Erfolg  für  uns  alle  und  ein  wichtiger  Schritt,  um wirtschaftliche Notsituationen durch die Coronakrise in vielen Tausend Sportvereinen in  NRW  abzuwenden!  Antragsberechtigt  sind  natürlich auch Sportverbände! Außerdem  ist der Zugang für selbständige Trainer- und Übungsleiter, die für Sportvereine tätig sind, gegeben.

 
Bitte behalten  Sie  gemeinsam  mit  uns  Folgendes  im  Blick:  Das  Hilfsprogramm  soll  bei  der Sicherung  der  wirtschaftlichen  Existenz  und  Überbrückung  von  akuten  Finanzierungsengpässen  im  unternehmerischen Bereich  der  Vereine  dienen. 

Ausfälle  von  Mitgliedsbeiträgen zählen dazu z. B. nicht! Eine Orientierungshilfe, welche Einnahmen und Ausgaben dem unternehmerischen  Bereich  von  Vereinen  zuzuordnen  sind,  finden  Sie  in  unseren  FAQ  zum Thema Coronakrise unter www.lsb.nrw.

Welche weiteren Voraussetzungen an eine finanzielle Hilfe geknüpft werden, entnehmen Sie bitte der o. g. Website. Bei Vorliegen der Voraussetzungen  können  Sportvereine  und  -verbände  einen  einmaligen,  nicht  rückzahlbaren  Zuschuss von 9.000,- bis 25.000,- Euro erhalten, der nach der Zahl der Beschäftigten gestaffelt wird. Das Antragsverfahren ist ausschließlich online auf der o. g. Website durchführbar.
 
  
2. Weitere Hilfen


Nicht alle Vereine und Verbände werden von der o. g.  Hilfe profitieren können, aus welchen Gründen auch immer. Deswegen befinden wir uns weiter in intensiven Gesprächen mit unseren  politischen  Partnern  in  der  Landesregierung  über  die  Bildung  eines  zusätzlichen  Hilfsfonds.  
 
Die finanziellen Hilfen für den organisierten Sport werden am Ende idealerweise aus mehreren  Bausteinen bestehen.  Neben dem  unter  1. beschriebenen  Hilfspaket  und einem  möglichen Hilfsfonds zählt dazu auch das Hilfsinstrument der Kurzarbeit. Hierzu haben wir Sie Sie bereits mit unserem letzten Schreiben ausführlich informiert.
 
Weiterhin sind in dieser Woche auch die Kreditprogramme der KFW und der NRWbank angelaufen. Hierzu fehlen uns noch detaillierte Informationen. Wir bleiben dran!
 
Neben der  o. g. Pressemeldung der Staatskanzlei haben  wir auch eine Pressemeldung unseres Hauses zum heutigen Erfolg erstellt, die Sie gern für Ihre Arbeit vor Ort nutzen können http://go.lsb.nrw/nrwsoforthilfe.
 
Wir halten Sie weiter informiert, stehen mit Ihnen zusammen und verbleiben
 
mit sportlichen Grüßen  
 
 
Ihr
Stefan Klett und Dr. Christoph Niessen
LSB-Präsident     LSB- Vorstandsvorsitzender

Bund und Länder gehen gemeinsam gegen eine weitere Ausbreitung des Cornavirus vor. Sie haben Leitlinien zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich vereinbart. So sollen Einzelhandel-Verkaufsstellen, Theater, Museen und Sporteinrichtungen vorerst geschlossen werden. Der Lebensmittelhandel, Apotheken und Tankstellen werden nicht eingeschränkt.

 

Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus

Die Coronavirus Pandemie bestimmt derzeit unseren Alltag. Jeden Tag gibt es neue Entwicklungen und Entscheidungen. Generell gilt, dass sich Sportvereine bei Fragen zur Coronavirus-Problematik weiterhin an die örtlichen Gesundheitsämter wenden sollen. Der LSB NRW hat auf seiner Webseite eine Meldung mit den wichtigsten Informationen und weiterführenden Links bereitgestellt, die laufend aktualisiert wird.

Häufig gestellte Fragen von Vereinen und Verbänden

 

Natürlich beschäftigen sich Vereinsvorstände momentan häufig mit der Frage, ob die Einstellung des Sport-, Spiel- und Trainingsbetriebs sofortige Auswirkungen auf die Rechte und Pflichten der Mitglieder hat.
Das Musterschreiben vom LSB NRW (siehe Link), das wir allen NRW-Sportvereinen zur Nutzung gerne zur Verfügung stellen, zeigt eine echte Alternative zu vorschnellen Kündigungen der Mitgliedschaft oder Beitragsminderungen auf - jetzt ist die passende Gelegenheit, um sich im organisierten Sport als überzeugte Solidargemeinschaft zu präsentieren!

 

Musterschreiben

25.03.2020

NWTU Fanshop

Aktuelle Termine

    März 2020
  • Wir bleiben Zuhause
    23.03.2020 - 31.05.2020


Werde Mitglied in der NWTU e.V.
Video

Aktuelle Termine

    März 2020
  • Wir bleiben Zuhause
    23.03.2020 - 31.05.2020


Bildergalerien

Mitgliederkarte

Sponsoren







Kontakt

Nordrhein-Westfälische
Taekwondo Union e.V.

Hindenburgstrasse 28
51766 Engelskirchen

Telefon: 02263-90 37 38
Telefax: 03222-18 13 090
E-Mail: office@nwtu.de

Telefonisch erreichbar:
Mo.-Do. 08:30 -12:00 Uhr
Mo.-Do. 13:30 -16:00 Uhr
Freitags 08:00 -12:00 Uhr

Impressum

Keine Artikel in dieser Ansicht.