Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

ist anerkannter Fachsportverband für olympisches Taekwondo in Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Engelskirchen. Er ist direktes Mitglied im Landessportbund Nordrhein-Westfalen (LSB) und der Deutschen Taekwondo Union.

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

wurde 1981 gegründet und ist der rechtliche Nachfolger der Sektion Taekwondo des Nordrhein-Westfälischen Judoverbandes (NWJV). Die Rechtsform ist der eingetragene Verein (e.V.). Präsident des Verbandes ist Musa Çiçek.

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

nimmt alle fachlichen, auf Taekwondo bezogenen Aufgaben wahr. Ihre zentrale Rolle ist es, den Sportbetrieb bis auf die Ebene der Abteilungen der Sportvereine zu organisieren und die Qualität des Übungsbetriebes zu sichern.

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

ist als sog. Sportfachverband eine ordentliche Mitgliedsorganisation des Landessportbundes NRW (nach § 8 seiner Satzung). Alle Sportvereine oder Abteilungen innerhalb von Mehrspartenvereinen gehören einem Fachverband an.

Wissenschaftliche und themengebundene Vortrags- und Diskussionsveranstaltung am 06.12.2020 ab 11 Uhr

Werde auch Mitglied mit deinem Verein in der NWTU e.V.

 

07-313 - Taekwondo Lee e.V.

Birkenstr. 125, 40233 Düsseldorf


Die am 25. November 2020 bei den Beratungen der Regierungschefinnen und -chefs der Länder mit der Bundeskanzlerin vereinbarten Maßnahmen werden in Nordrhein-Westfalen konsequent umgesetzt. Die neue Coronaschutzverordung enthält notwendige Anpassungen und bleibt gemäß der Vereinbarung der Regierungschefs und den neuen bundesgesetzlichen Vorgaben bis zum 20. Dezember 2020 in Kraft.

Die am 30.10. veröffentlichte und ab dem 02.11. gültige Coronaschutzverordnung in NRW stoppt wie angekündigt den Trainings- und Wettkampfbetrieb der Vereine in NRW wie auch bundesweit.
Der organisierte Sport muss seinen Anteil leisten, die weitere Ausbreitung  der Infektionszahlen zu stoppen.

Die für den November geltende Verordnung gibt unter § 9 „Sport“ im Wesentlichen vor:

 

Was passiert mit Sporteinrichtungen im Amateurbereich?

Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist derzeit unzulässig. Ausgenommen ist der Individualsport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes außerhalb geschlossener Räumlichkeiten von Sportanlagen.
Schulsport, sportpraktische Übungen im Rahmen von Studiengängen, das Training an den nordrhein-westfälischen Bundesstützpunkten und Landesleistungsstützpunkten sind zulässig.

 

 (Quelle: land.nrw )

Beitrag für 2021 unverändert!

 

Die DTU hat den Beitrag ab 2020 um 1,-€ auf 2,-€/Mitglied erhöht. Die NWTU wird diese Erhöhung weiterhin zur Hälfte mittragen und somit die Mitgliedsvereine auch 2021 mit insgesamt 6.500€/Jahr entlasten.

Der Jahresbeitrag ab 2020 beträgt daher nur 9,50€/Mitglied (7,50€ NWTU + 2,00€ DTU) statt 10,-€.


Die Meldung erfolgt für die NWTU Vereine online oder als Excel Formular.

 

Bitte auch die Meldung an den LSB durchführen. Zur LSB Online Meldung

 

Grundlage der Meldung ist die Anzahl der gemeldeten Sportler in der DTU Datenbank und beim LSB zum 01.01.2021. Die DTU Datenbank sollte bis zum 31.12.2020 entsprechend der An- und Abmeldungen bearbeitet werden. 



 

 

Die Vertreter*innen des Kinder- und Jugendsports in Deutschland beobachten die Entwicklung der Corona-Pandemie weiterhin mit großer Sorge. Der gesamte gemeinnützige, organisierte Sport versteht gemeinsames Sporttreiben dabei ausdrücklich nicht als Teil des Problems, sondern als Teil der Lösung der Pandemiebekämpfung und ist sich hierbei seiner Verantwortung bewusst. 

Vor diesem Hintergrund hat die Deutsche Sportjugend (dsj) gemeinsam mit ihren Mitgliedsorganisationen – den 16 Landessportjugenden sowie den 53 Jugendorganisationen der Spitzenverbände und der 10 Verbände mit besonderen Aufgaben – eine Diskussionsgrundlage für ein stufenweises Vorgehen zum Umgang mit dem Kinder- und Jugendsport während der Corona-Pandemie erarbeitet, um den Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen unterschiedlichen Alters Rechnung zu tragen.  

„Wir haben mit unserem Vier-Stufen-Plan einen konkreten Vorschlag an die politischen Entscheidungsträger*innen gerichtet, um einheitliche und vorausschauende Regelungen für den Kinder- und Jugendsport im Verein zu ermöglichen. Unser wichtigstes Ziel ist es, auch im Fall von bleibenden oder erneut notwendigen Kontaktbeschränkungen, den Sport für Kinder- und Jugendliche differenziert zu ermöglichen.“, so Michael Leyendecker, 1. Vorsitzender der dsj.

Gemeinsames Positionspapier zum Kinder- und Jugendsport während der Corona-Pandemie  
Vier-Stufen-Plan für den Kinder- und Jugendsport 

Die Soforthilfe Sport der Landesregierung Nordrhein-Westfalen wird weiter fortgesetzt. Sportvereine in Nordrhein-Westfalen können bis zum 15. März 2021 Anträge stellen.

Antragsberechtigt sind alle Vereine, die über eine unserer Mitgliedsorganisationen (Sportbund oder Sportfachverband) dem Landessportbund NRW angeschlossen sind sowie die Mitgliedsorganisationen selber. Bedingung für die Gewährung der Soforthilfe ist ein durch die Corona-Pandemie verursachter Liquiditätsengpass, der zu einer Existenzgefährdung des Vereins in Form einer drohenden Zahlungsunfähigkeit führen könnte.

„Die zweite Welle der Corona-Pandemie hat die Sportvereine als Orte sozialer Kontakte und sportlichen Miteinanders in ihrem Kern getroffen“, sagte Staatsekretärin Andrea Milz. „Daher werden wir auch weiterhin notleidenden Vereinen dabei helfen, ihre Existenz zu sichern.“

Bisher wurden über die Soforthilfe rund 870 Sportvereine mit Billigkeitsleistungen in Höhe von rund 5,8 Millionen Euro unterstützt. Insgesamt stehen zehn Millionen Euro an Landesmitteln zur Verfügung, um die ehrenamtlichen Strukturen im Sport zu bewahren.

Notleidende Vereine können die Soforthilfe weiterhin über das Online-Förderportal des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen beantragen.

 

 

 

Der Sportversicherungsvertrag gewährt aktuell Sportvereinen sowie deren Mitgliedern, Versicherungsschutz für 

  • Soziales Engagement im Umfeld des Vereins, wie z. B. Einkaufshilfen
  • Organisation des Vereinsbetriebes über digitale Medien, wie z. B. Videokonferenzen
  • Sport für Vereinsmitglieder über Videokonferenz. Die Teilnahme ist versichert
  • Versicherungsschutz der Mitglieder bei der Ausübung individueller Fitness- und Konditionstraings
  • Aufhebung der nicht mehr benötigten Vereinsreiseversicherung

Siehe dazu auch die Corona-FAQ!

 

 

20.11.2020

NWTU Fanshop

26.06.2020

Wissenswertes für Einsteiger

Die Taekwondo-Grundausrüstung ist denkbar simpel: Einsteiger müssen sich lediglich einen der klassischen weißen Trainingsanzüge anschaffen, die im Taekwondo auch „Dobok“ genannt werden. 

 

Viele Sportler bevorzugen es, barfuß zu trainieren, da sich die Techniken so besonders gut ausführen lassen. Wer ins fortgeschrittene Wettkampftraining einsteigen möchte, braucht zusätzliche Ausrüstung. 

 

Wer Taekwondo als Breitensport betreibt – wie die allermeisten Taekwondosportler – und keine Turnierteilnahme anstrebt, benötigt keine private Kampfausrüstung. Kampfwesten für das lockere Zweikampftraining stehen in den meisten Vereinen leihweise zur Verfügung.

 

Der beste Einstieg gelingt, bei einem Probetraining in einem Verein in der Nähe.

Quelle: DTU Homepage

News

30.11.2020 14:20

Jugendvollversammlung mit Neuwahlen in Neuss muss verschoben werden!

Aufgrund der neuen Bundes-/Länderbeschlüsse und den damit verbundenen erneuten Einschränkungen muss...

27.11.2020 13:35

Die Dezember-Danprüfungen müssen leider verschoben werden!

Aufgrund der neuen Bundes-/Länderbeschlüsse und den damit verbundenen erneuten Einschränkungen...

26.11.2020 14:19

DTU-Prüfungswesen: Prüfungsgebühren ab 2021

Vereinsdanprüfungen DTU Urkunde mit blauer Mappe und Chip Karte 165,-€ zum 1. Dan/Poom DTU...

10.11.2020 11:07

10.-11.12.2020 - WT Online International Coach Certification Course

Meldeschluss: 04.12.2020 Wie bereits über unsere DTU Medienkanäle veröffentlicht, führt die...

10.11.2020 09:41

2021 - Aus- und Weiterbildung Trainer C/B

Meldeschluss: März 2021

09.11.2020 08:21

Lernen zu Lehren – Lehrspaß während der Corona-Pandemie

Die Ausbildung zur DOSB/DTU Trainer C-Lizenz im Taekwondo fand im zweiten Halbjahr vom 5....

Aktuelle Termine


Werde Mitglied in der NWTU e.V.

Sportstiftung NRW

Video

Aktuelle Termine


Bildergalerien

Mitgliederkarte

Sponsoren







Kontakt

Nordrhein-Westfälische
Taekwondo Union e.V.

Hindenburgstrasse 28
51766 Engelskirchen

Telefon: 02263-90 37 38
Telefax: 03222-18 13 090
E-Mail: office@nwtu.de

Telefonisch erreichbar:
Mo.-Do. 08:30 -12:00 Uhr
Mo.-Do. 13:30 -16:00 Uhr
Freitags 08:00 -12:00 Uhr

Impressum

Keine Artikel in dieser Ansicht.