Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

ist anerkannter Fachsportverband für das olympisches Taekwondo in Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Engelskirchen. Er ist direktes Mitglied im Landessportbund Nordrhein-Westfalen (LSB) und der Deutschen Taekwondo Union.

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

wurde 1981 gegründet und ist der rechtliche Nachfolger der Sektion Taekwondo des Nordrhein-Westfälischen Judoverbandes (NWJV). Die Rechtsform ist der eingetragene Verein (e.V.).

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

nimmt alle fachlichen, auf Taekwondo bezogenen Aufgaben wahr. Ihre zentrale Rolle ist es, den Sportbetrieb (u.a. Förderung des Breiten-, Leistungs- und Behindertensports) bis auf die Ebene der Abteilungen der Sportvereine zu organisieren und die Qualität des Übungsbetriebes zu sichern.

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

ist als sog. Sportfachverband eine ordentliche Mitgliedsorganisation des Landessportbundes NRW (nach § 8 seiner Satzung). Alle Sportvereine oder Abteilungen innerhalb von Mehrspartenvereinen gehören einem Fachverband an.

01.12.2022

Die NWTU begrüßt weitere neue Verbandsmitglieder

Werde auch Mitglied mit deinem Verein in der NWTU e.V.

 

07-324 SSF Bonn 1905 e.V.

Spessartstr. 5, 53119 Bonn

 


28.11.2022

5. NWTU Breitensportlehrgang 2022 in Willich - Leicht- und Semikontakt Special + AFT Aktionstag

Der fünfte Breitensportlehrgang 2022 fand am Samstag, 19.11.2022 in Willich statt. Ein Dank gilt hier dem ausrichtenden Verein, Judo Club Schiefbahn e.V., der die Sporthalle in Willich zur Verfügung stellte und die Sportler/innen begrüßte. Diesmal trainierten insgesamt 68 Sportler/innen aus 8 Vereinen zusammen.

Der ausrichtende Verein gab sich auch sehr viel Mühe beim Catering, so dass es in der Mittagspause frische Pommes und Hot Dogs für alle zu erwerben gab.


Es gab ein abwechslungsreiches Angebot, aus mehreren Bereichen des Breitensports. Bei Anna Siepmann (Vize-Europameisterin Poomsae 2019), konnten die Teilnehmer/innen die Formen vertiefen. Der Referent, Dong-Hyeon Yun (Ausbilder im Gongkwon Yusul) hat Korean MMA und Jiu-Jitsu für die Sportler/innen angeboten. Außerdem gab es ein Special im Bereich Semi- und Leichtkontakt mit Referent, Bernd Große Daldrup-Hemker (Europameister und WM Dritter All Style Karate) und die Möglichkeit sich bei Ausbilder des Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V. und NWTU Projektleiter BÄw, Dieter Bransch, zum AFT-Tester ausbilden zu lassen. 
Aufgrund der Nachfrage eine gesonderte Ausbildung zum AFT-Tester erneut absolvieren zu können, wird es hierfür am 08.01.2023 einen Einzeltermin in Willich geben. Weitere Infos und eine Ausschreibung dazu folgen.

Für die Kinder gab es des Weiteren auch wieder eine eigene Halle, mit genauso abwechslungsreichem Programm und auch Spielen bei NWTU Breitensportreferentin, Janina Igras.

Es war wiederholt ein erfolgreicher fünfter und letzter NWTU Breitensportlehrgang im Jahr 2022, der mit positivem Feedback und tollen Sportler/innen endete. Wie die letzten Male auch schon, wurden auch diesmal zu Beginn wieder die drei teilnehmerstärksten Vereine mit einem Pokal für ihr Engagement ausgezeichnet.


Das Ressort Breitensportwesen mit NWTU Breitensportreferentin, Janina Igras, freut sich auf das Jahr 2023 und wünscht allen bis dahin eine schöne Vorweihnachtszeit.


Der Termin für den ersten Breitensportlehrgang 2023 steht bereits fest: 18.02.2023 in Ennepetal.

 

Bericht: Stephan Mingers

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union e.V. („NWTU“) ist ein in Deutschland anerkannter Landessportverband für olympisches Taekwondo. Für den Bereich olympischer Zweikampf sucht die NWTU zum 01.01.2023 einen

 

Landestrainer in Teilzeit (22 Stunden/Woche) für den Bereich Leistungssport Zweikampf (m/w/d)

23.11.2022

2. K-Culture Day - Bewegt GESUND bleiben! - Impressionen eines tollen Events

Am Sonntag, 20. November 2022, fand der zweite K-Culture Day der NWTU Partnerprojekte "Bewegt GESUND bleiben in NRW" und "Bewegt ÄLTER werden in NRW" in der Familienbildungsstätte in Gronau statt. Das Referententeam wurde mit Saerom Kim, Hwi Yul Yun und NWTU Projektleiter des LSB-Partnerprogramms "Bewegt GESUND bleiben in NRW ", Mike Paustian besetzt.

Aus drei Nationen (Niederlande
, Deutschland und Korea), neun Städten (Enschede (NL), Daejon (Korea), Gunsan (Korea), Willich, Köln, Münster, Ahaus, Ochtrup und Gronau) und elf unterschiedlichen kulturellen Kreisen (Korea, Türkei, Curacao, Russland, Kasachstan, Polen, Pakistan, Niederlande, Deutschland, Aramäisch, Jüdisch) kamen am vergangenen Sonntag mehr als 40 interessierte Teilnehmer/innen zwischen 10 und 60 Jahren zusammen, um die koreanische Kultur kennenzulernen.

Das Ziel war es, Menschen miteinander zu verbinden. Darüber hinaus eine gesunde Ernährung und Freude an der Bewegung zu vermitteln.

Die ehemalige Taekwondo Nationalkämpferin und Gewinnerin der Bronzemedaille
bei der Universiade (Olympische Spiele der Studenten), Saerom Kim, führte die koreanische Küche an. Dabei wurde sie von ihrer Mutter, Frau Kim aus Köln, ihrer Tante Frau Kwon aus Daejon und ihrer Großmutter Frau Wang aus Gunsan unterstützt. Frau Kwon und Frau Wang waren beide zufälligerweise aus Korea zu Besuch in Deutschland und wollten es sich nicht nehmen lassen, einen koreanischen Kulturtag in Deutschland mitzuerleben. Für die Hygiene in der Küche war Hauswirtschaftler, Timo Paustian verantwortlich. Gekocht wurden traditionelle koreanische Gerichte, wie Jeon (verschiedene koreanische Gemüsepfannkuchen), Gimbap (Seetangrollen gefüllt mit Reis, Ei, Gemüse und Fisch), Tteokbeokki (Reiskuchen in scharfer Soße mit Ramen-Nudeln), verschiedene Arten Kimchi und Eierrollen.

Der Gronauer Koreaner, Hwi Yul Yun, unterrichtete währenddessen die koreanische Sprache. Hierbei konnte nicht nur jeder das Lesen und Schreiben in Hangul, dem koreanischen Alphabet erlernen, sondern auch noch kleine Konversationen üben. Zudem beantwortete Hwi Yul auch viele Fragen zur koreanischen Kultur und Klischees aus den koreanischen Dramen.


Der Gronauer Trainer, Mike Paustian, leitete den sportlichen Teil, bei dem die Teilnehmer/innen einen Einblick in den koreanischen Gesundheitssport, die koreanische Selbstverteidigung und auch den koreanischen K-Pop Tanz bekommen konnten.


Die Teilnehmer/innen waren begeistert von dem tollen gemeinsamen Tag. Es gab viel positives Feedback.


Insgesamt war es der dritte Korean-Culture Day, der von NWTU Projektleiter des LSB-Partnerprogramms,  Bewegt GESUND bleiben in NRW ", Mike Paustian organisiert wurde. Unterstützt wurde er hierbei stets von der NWTU Breitensportreferentin, Janina Igras. Der erste K-Culture Day fand im letzten Jahr online mit ebenfalls über 40 Teilnehmer/innen statt. Der zweite K-Culture Day wurde in Gummersbach Anfang August durchgeführt.


Das Ressort Breitensportwesen mit NWTU Breitensportreferentin, Janina Igras, Projektleiter BGb, Mike Paustian und Projektleiter BÄw, Dieter Bransch, freuen sich auf die nächsten Projekte.

 

Bericht: Stephan Mingers

14.11.2022

Qualifizierung zum/zur Landeskampfrichter-Anwärter/in Technik in Alsdorf

Am vergangenen Sonntag, 13. November 2022 fand der erste Kampfrichter-Grundlehrgang Technik in Alsdorf statt. Ein Dank gilt hier dem ausrichtenden Verein, Taekwondo Club Alsdorf e.V., der die Turnhalle an der Marienschule in Alsdorf-Mariadorf zur Verfügung stellte und mit stellvertretenden Vorsitzenden, Heinz-Josef Pütz und stellvertretenden Geschäftsführer und NWTU Referent für Medien und Öffentlichkeitsarbeit, Stephan Mingers, vertreten war.

Insgesamt waren 22 Sportler/innen aus ganz NRW angereist, um die Kenntnisse zur/zum Landeskampfrichter-Anwärter/in zu erlangen, bzw. die Qualifikationsvoraussetzungen für die Trainerlizenz zu erfüllen. Einige Teilnehmer/innen der aktuellen Trainer-C-Ausbildung waren hier auch dabei.

Nach kurzer Einführung durch NWTU Kampfrichterreferent Technik, Markus Sand, in den Lehrgangsablauf wurde dann zunächst das aktuelle Regelwerk der DTU vorgestellt. Neben den allgemeinen Inhalten der WOP wurden dabei insbesondere die Fehlerdefinitionen im Detail dargestellt und mit praktischen Bespielen erörtert.

Nach dem Theorieteil wurden dann, unter Anleitung von Maurice von Döringk, Key-Points und Basisbewegungen im Detail anhand praktischer Abläufe geübt. Im Anschluss daran wurden mit praktischen Übungen Fehler bei der Technikausführung und Präsentation herausgearbeitet und die Vorträge mit der Kampfrichter-App für Android bewertet. Die Ergebnisse wurden im Dialog abgestimmt, so dass zum Ende der Übungsphase eine schon recht einheitliche Bewertungsbasis erzielt werden konnte.


Das Feedback der Lehrgangsteilnehmer/innen war durchweg positiv. So dass sich das Format mit praktischen Workshops und Bewertungsproben zur Wiederholung anbietet.


Zum Abschluss fand dann der schriftliche Test statt, den insgesamt 15 Teilnehmer/innen abgelegt haben.

 

Bericht: Stephan Mingers

20.09.2022

NWTU Fanshop

News

29.11.2022 14:57

Bericht: NWTU Coach / Trainertreff Zweikampf 2022 in Duisburg

Am vergangenen Sonntag, 27. November 2022 fand der NWTU Coach / Trainertreff Zweikampf 2022 in...

11.11.2022 12:35

04.12.2022 - DVL in Alsdorf

Die TN-Zahl wurde auf max. 70 erhöht!

10.11.2022 12:48

18.12.2022 - Danprüfung in Dortmund

Meldeschluss: 02.12.2022  

Aktuelle Termine


Werde Mitglied in der NWTU e.V.

Sportstiftung NRW

Aktuelle Termine


Bildergalerien

Mitgliederkarte

Sponsoren







Kontakt

Nordrhein-Westfälische
Taekwondo Union e.V.

Hindenburgstrasse 28
51766 Engelskirchen

Telefon: 02263-90 37 38
Telefax: 03222-18 13 090
E-Mail: office@nwtu.de

Telefonisch erreichbar:
Mo.-Do. 08:30 -12:00 Uhr
Mo.-Do. 13:30 -16:00 Uhr
Freitags 08:00 -12:00 Uhr

Impressum

Keine Artikel in dieser Ansicht.