Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

ist anerkannter Fachsportverband für das olympisches Taekwondo in Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Engelskirchen. Er ist direktes Mitglied im Landessportbund Nordrhein-Westfalen (LSB) und der Deutschen Taekwondo Union.

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

wurde 1981 gegründet und ist der rechtliche Nachfolger der Sektion Taekwondo des Nordrhein-Westfälischen Judoverbandes (NWJV). Die Rechtsform ist der eingetragene Verein (e.V.).

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

nimmt alle fachlichen, auf Taekwondo bezogenen Aufgaben wahr. Ihre zentrale Rolle ist es, den Sportbetrieb (u.a. Förderung des Breiten-, Leistungs- und Behindertensports) bis auf die Ebene der Abteilungen der Sportvereine zu organisieren und die Qualität des Übungsbetriebes zu sichern.

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

ist als sog. Sportfachverband eine ordentliche Mitgliedsorganisation des Landessportbundes NRW (nach § 8 seiner Satzung). Alle Sportvereine oder Abteilungen innerhalb von Mehrspartenvereinen gehören einem Fachverband an.

Das Kibaz-Team der NWTU Jugend hat sich am letzten Wochenende, 08.-09.01.2022, unter Einhaltung der aktuellen "2G+-Regelung" erstmalig zu einer Arbeitstagung im Sport- und Tagungszentrum Sundern-Hachen getroffen.

Die Teammitglieder haben gemeinsam eine Vereinbarung und das Eckpunktekonzept für ein Taekwondo-Kibaz erarbeitet.


Das Kibaz ist ein innovatives Bewegungsangebot, das drei- bis sechsjährige Kinder spielerisch und ihrem Alter entsprechend für Bewegung, Spiel und Sport begeistert. Dabei durchlaufen die Kinder mindestens zehn Bewegungsstationen in Form eines Parcours ohne Zeitbegrenzung. Beim Kibaz steht der Spaß im Vordergrund und es werden die sportmotorischen Fähigkeiten gefördert, nicht aber die Leistung der Kids gemessen. Die kindgerechten und altersdifferenzierten Bewegungsaufgaben entsprechen den fünf Bereichen der kindlichen Persönlichkeitsentwicklung.


Das Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) kann nur durch einen Sportverein angeboten werden bzw. in Zusammenarbeit mit Kitas und/oder Grundschulen.


Das taekwondospezifische Kibaz ermöglicht somit bereits sehr jungen Kindern einen spielerischen Zugang zum Taekwondo Sport und bietet unseren Mitgliedsvereinen eine gute Möglichkeit auch sehr junge Kinder zu erreichen und neue Kooperationen aufzubauen sowie bestehende Kooperationen auszubauen und zu erhalten.


Neben einer akribischen Erarbeitung der Kibaz-Unterlagen in Zusammenarbeit der NWTU Jugend mit der Sportjugend NRW, fanden die Teilnehmer/innen auch Zeit für einen angeregten Austausch und interessante Teambuilding-Maßnahmen, welche künftig auch in der Praxis umgesetzt werden können.

Weitere Informationen gibt es auch unter: https://www.sportjugend.nrw/unsere-themen/kinderbewegungsabzeichen

 

Bericht: Stephan Mingers

Die neue Corona-Schutzverordnung tritt am 13. Januar in Kraft und enthält unter anderem folgende Regelungen im Sinne des Vereinssports:

·          Keine Testnotwendigkeit für geboosterte Personen bei 2G+

·          Bis zum 16. Geburtstag kein Immunisierungs- und Testnachweis bei 2G und 2G+

·          Zulassung von Zuschauern auch bei überregionalen Sportveranstaltungen

·          Stehplatznutzung für Zuschauer möglich, wenn es keine Sitzplätze gibt

·          Beaufsichtigte Selbsttest (Vor-Ort-Test) in Sportvereinen durchgängig möglich

 

Im Einzelnen:

 

- Nachweis der Immunisierung und Testung für Kinder und Jugendliche

·          Bis zum Schuleintritt: Kinder gelten als immunisiert und getestet, Altersnachweis erforderlich (Glaubhaftmachung durch Eltern reicht aus).

·          Bis zum 16. Geburtstag: Kinder und Jugendliche gelten als immunisiert und getestet. Altersnachweis erforderlich (Kinderausweis, Schülerausweis o. ä.).

·          Ab 16. Geburtstag: Jugendliche gelten (ab dem 17.01.2022) nicht mehr als immunisiert. Soweit sie Schüler sind, gelten sie als getestet, Schülerausweis erforderlich.

 

- Sport drinnen: 2G+

Für Sport in Innenräumen gilt ausnahmslos 2G+. Aber:

·          Der Nachweis einer Auffrischungsimpfung („Boosterung“) ersetzt den zusätzlichen Test.

·          Sportvereine können beaufsichtigte Selbsttests („Vor-Ort-Testung“) durchführen, die für das nachfolgende Sportangebot gültig sind. Siehe hierzu Anhang „Hygiene- und Infektionsschutzregeln zur Corona-Schutzverordnung NRW“.

Für Teilnehmer an Training und Wettkampfsport in offiziellen Ligen des organisierten Sports (inkl. aller Kaderathleten an Stützpunkten), die (Achtung neu!) über eine erste Impfung verfügen, gilt übergangsweise als Ersatz der Immunisierung ein PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) als Nachweis. Für Profisportler gilt aufgrund des Schutzes der Berufsausübung weiterhin die alte Regel (also auch ohne erste Impfung), bis eine neue bundesgesetzliche Regelung für Beschäftigte vorliegt.

 

Für begleitende Eltern (Kind bringen, abholen, zuschauen) gilt 2G, in Hallenbädern 2G+.

 

Für Übungsleiter und Trainer bei Vereinsangeboten ist auf und in allen Sportstätten, auch in öffentlichen Hallenbädern, §4 (4) der Corona-Schutzverordnung anwendbar, das heißt, für sie gilt 3G. Nicht immunisierte Übungsleiter und Trainer müssen während der gesamten Dauer ihrer Tätigkeit eine medizinische Maske tragen.

 

- Zuschauer

·          Das Zuschauerverbot für überregionale Sportveranstaltungen entfällt.

·          Oberhalb einer absoluten Zahl von 250 Personen darf die zusätzliche Auslastung bei höchstens 50 Prozent der über 250 Personen hinausgehenden regulären Höchstkapazität liegen; insgesamt sind aber höchstens 750 Personen zugelassen.

·          Die vorgenannten Zahlen umfassen Sportler und Zuschauer. Personal (Trainer, Übungsleiter, Schiedsrichter, Ordner, Sicherheitskräfte etc.) wird nicht mitgezählt. Profisportler gelten als Beschäftigte und werden ebenfalls nicht mitgezählt.

·          Soweit für alle zulässigen Personen Sitzplätze vorhanden sind, dürfen Stehplätze nicht besetzt werden.

·          Für alle Zuschauer gilt drinnen und draußen 2G.

·          Sanitäranlagen sind mit den oben genannten Zugangsvoraussetzungen nutzbar (also: bei Nebenräumen von offenen Sportanlagen mit 2G, drinnen mit 2G+ für Sportler und 2G für Zuschauer).

 

 

Insgesamt bedeutet die neue Ordnung eine deutliche Erleichterung für Sportvereine und Sporttreibende, und dass trotz der hohen Inzidenzlage. Alle Regelungen haben wir in einer Tabelle zusammengefasst, die dieser Mail als Anhang beigefügt ist und die Ihnen die Übersicht erleichtern soll.

 

Bitte bleiben Sie weiterhin vorsichtig und achten Sie konsequent auf die AHA-L-Regeln (Abstand, Hygiene, Maske, Lüften)!

 

Die Orientierungshilfe zum Download

Wer gilt als geboostert?

Quelle: LSB NRW

 

 

Änderung der Coronaschutzverordnung: Ausnahmen von der Testpflicht für geboosterte Personen

 

06.01.2022

Die NWTU begrüßt weitere neue Verbandsmitglieder

Werde auch Mitglied mit deinem Verein in der NWTU e.V.

 

07-321 TKD Kobra Detmold e.V.

Ümüt Firinci, 32758 Detmold

 

07-320 SV Talentwerk e.V. Gelsenkirchen

Ugras Yilmaz, 45888 Gelsenkirchen

 

07-318 Elite SV Gladbeck e.V.

Volkan Celik, 45966 Gladbeck

 


17.12.2021

Stärkemeldung 2022

NWTU Beitrag für 2022 unverändert!

 

Die Meldung soltte für die NWTU Vereine online oder als Excel/PDF Datei bis spätestens 15.01.2022 erfolgen.

 

Grundlage der Meldung ist die Anzahl der gemeldeten Sportler in der DTU Datenbank und beim LSB zum 01.01.2022. Die DTU Datenbank sollte daher bis zum 31.12.2021 entsprechend der An- und Abmeldungen bearbeitet worden sein. 

 

Bitte auch die Meldung an den LSB durchführen. Zur LSB Online Meldung!

 

 

Ab sofort können die Vereine in NRW ihre Bestandserhebung für das Jahr 2022 wieder online an den Landessportbund NRW melden. Die Meldung der Vereinsmitglieder sollte bis zum 15.01.2022 erfolgen, ist aber auch bis zum 28.02.2022 möglich.

Gerade in diesem Jahr ist die Erhebung der Mitgliederzahlen besonders wichtig, um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Sportorganisationen auch anhand von Mitgliederzahlen dokumentieren zu können.

Darüber hinaus ist die Erfassung Ihrer Daten sowohl aus allgemeinen statistischen Gründen erforderlich als auch notwendig, um Grundlagen für die Erhebung von Beiträgen und Gebühren zu erhalten. Gleichfalls kann Ihr Verein nur Fördermittel oder Zuschüsse des LSB NRW bzw. des Landes NRW erhalten, wenn Sie Ihre Mitgliederzahlen bis zum angegebenen Datum gemeldet haben.


Falls Sie nicht melden, werden für die Bestandserhebung die Zahlen aus dem Vorjahr übernommen.
Dann besteht für Ihren Verein keine Möglichkeit, Fördermittel bzw. Zuschüsse für das Jahr 2022 zu beantragen!

 

Über den folgenden Link gelangen Sie direkt zum Online-Portal der Bestandserhebung

https://www.lsb-nrw-service.de/bsd/login

 

Weitere Informationen zur Bestandserhebung erhalten Sie hier:

https://www.vibss.de/service-projekte/bestandserhebung-fuer-vereine

 

Falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben, können Sie sich hier (https://www.lsb-nrw-service.de/bsd/lostpassword) per E-Mail ein neu generiertes Kennwort zuschicken lassen.

Bei Fragen oder technischen Problemen stehen Ihnen die Kolleginnen aus dem Fachbereich der Vereinsverwaltung gerne per E-Mail bestandserhebung@lsb.nrw oder telefonisch unter 0203 7381938 zur Verfügung.

 

Aufgrund des hohen Mailaufkommens kann es teilweise zu zeitlichen Verzögerungen bei der Beantwortung kommen kann. Auch die Telefonleitungen können stark frequentiert sein.

Wir empfehlen daher, mit der Eingabe frühzeitig zu beginnen.

» Login Bestandserhebung

 

Die Landesregierung hat eine weitere Hilfe für Sportvereine beschlossen, die den Vereinen zugutekommen soll, die durch die Corona-Krise Mitglieder verloren haben und nun verstärkt in die Mitgliedergewinnung investieren müssen. Hierfür werden pauschal bis zu 30,- Euro pro verlorenem Mitglied zur Verfügung gestellt, insgesamt mehr als 7 Millionen Euro. Maßgeblich sind der Mitgliederverlust von 2020 nach 2021 gemäß der beim Landessportbund NRW vorliegenden Bestandserhebungen der Vereine und der Eintritt von Mitgliedern seit dem 01.01.2021 bis zum 31.03.2022. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem als Anlage beigefügten Merkblatt. Die Coronahilfe-Breitensport kann ab dem 27.09.2021 im Förderportal des Landessportbundes  https://foerderportal.lsb-nrw.de/startseite beantragt werden.


Von dieser Hilfe können rund 9.000 Vereine profitieren, die in diesem Zeitraum gemeinsam etwa 260.000 Mitglieder verloren haben. Wir sind der Landesregierung sehr dankbar, dass sie hiermit erneut einen Beitrag dazu leistet, die Struktur der Sportvereine in NRW zu stützen. Frau Staatssekretärin Milz und ihre Sportabteilung begleiten uns zu diesem Thema sehr partnerschaftlich und engagieren sich kontinuierlich, auch wenn Corona-Hilfen momentan nicht mehr das mediale und öffentliche Topthema sind. Gerade das empfinden wir als besonders wertvoll.

 

Soforthilfe Sport

Die Soforthilfe Sport, die Vereine vor einer Corona-bedingten Zahlungsunfähigkeit schützen soll, wurde nochmals verlängert. Anträge können seit dem 16.09.21 noch bis zum 15.12.2021 für die Monate Oktober/November/Dezember 2021 im Förderportal des Landessportbundes https://foerderportal.lsb-nrw.de/startseite gestellt werden. Abzüglich der anfallenden Rückzahlungen wurden aus dieser Hilfe bislang 1.745 Förderungen im Umfang von 12,8 Millionen Euro an 859 Sportvereine ausgezahlt. Die Soforthilfe Sport leistet damit weiterhin einen elementaren Beitrag zum Erhalt der Sportvereine in NRW.

News

17.01.2022 13:48

Erster NWTU Landeskaderlehrgang Technik im neuen Jahr

Am Samstag, 08.01.2022 fand unter Einhaltung der aktuellen "2G+-Regelung" und strenger...

16.12.2021 10:24

Lernen zu Lehren – Lehrspaß während der Corona-Pandemie

Die nächste Aus- und Weiterbildung zur DOSB/DTU Trainerassistenten- und Trainer C-Lizenz im...

Aktuelle Termine


Werde Mitglied in der NWTU e.V.

Sportstiftung NRW

Aktuelle Termine


Bildergalerien

Mitgliederkarte

Sponsoren







Kontakt

Nordrhein-Westfälische
Taekwondo Union e.V.

Hindenburgstrasse 28
51766 Engelskirchen

Telefon: 02263-90 37 38
Telefax: 03222-18 13 090
E-Mail: office@nwtu.de

Telefonisch erreichbar:
Mo.-Do. 08:30 -12:00 Uhr
Mo.-Do. 13:30 -16:00 Uhr
Freitags 08:00 -12:00 Uhr

Impressum

Keine Artikel in dieser Ansicht.