Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

ist anerkannter Fachsportverband für das olympisches Taekwondo in Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Engelskirchen. Er ist direktes Mitglied im Landessportbund Nordrhein-Westfalen (LSB) und der Deutschen Taekwondo Union.

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

wurde 1981 gegründet und ist der rechtliche Nachfolger der Sektion Taekwondo des Nordrhein-Westfälischen Judoverbandes (NWJV). Die Rechtsform ist der eingetragene Verein (e.V.).

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

nimmt alle fachlichen, auf Taekwondo bezogenen Aufgaben wahr. Ihre zentrale Rolle ist es, den Sportbetrieb (u.a. Förderung des Breiten-, Leistungs- und Behindertensports) bis auf die Ebene der Abteilungen der Sportvereine zu organisieren und die Qualität des Übungsbetriebes zu sichern.

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union (NWTU)

ist als sog. Sportfachverband eine ordentliche Mitgliedsorganisation des Landessportbundes NRW (nach § 8 seiner Satzung). Alle Sportvereine oder Abteilungen innerhalb von Mehrspartenvereinen gehören einem Fachverband an.

Die Nordrhein-Westfälische Taekwondo Union e.V. („NWTU“) ist ein in Deutschland anerkannter Landessportverband für olympisches Taekwondo. Für den Bereich olympischer Zweikampf sucht die NWTU zum 01.01.2023 einen

 

Landestrainer in Teilzeit (22 Stunden/Woche) für den Bereich Leistungssport Zweikampf (m/w/d)

23.11.2022

2. K-Culture Day - Bewegt GESUND bleiben! - Impressionen eines tollen Events

Am Sonntag, 20. November 2022, fand der zweite K-Culture Day der NWTU Partnerprojekte "Bewegt GESUND bleiben in NRW" und "Bewegt ÄLTER werden in NRW" in der Familienbildungsstätte in Gronau statt. Das Referententeam wurde mit Saerom Kim, Hwi Yul Yun und NWTU Projektleiter des LSB-Partnerprogramms "Bewegt GESUND bleiben in NRW ", Mike Paustian besetzt.

Aus drei Nationen (Niederlande
, Deutschland und Korea), neun Städten (Enschede (NL), Daejon (Korea), Gunsan (Korea), Willich, Köln, Münster, Ahaus, Ochtrup und Gronau) und elf unterschiedlichen kulturellen Kreisen (Korea, Türkei, Curacao, Russland, Kasachstan, Polen, Pakistan, Niederlande, Deutschland, Aramäisch, Jüdisch) kamen am vergangenen Sonntag mehr als 40 interessierte Teilnehmer/innen zwischen 10 und 60 Jahren zusammen, um die koreanische Kultur kennenzulernen.

Das Ziel war es, Menschen miteinander zu verbinden. Darüber hinaus eine gesunde Ernährung und Freude an der Bewegung zu vermitteln.

Die ehemalige Taekwondo Nationalkämpferin und Gewinnerin der Bronzemedaille
bei der Universiade (Olympische Spiele der Studenten), Saerom Kim, führte die koreanische Küche an. Dabei wurde sie von ihrer Mutter, Frau Kim aus Köln, ihrer Tante Frau Kwon aus Daejon und ihrer Großmutter Frau Wang aus Gunsan unterstützt. Frau Kwon und Frau Wang waren beide zufälligerweise aus Korea zu Besuch in Deutschland und wollten es sich nicht nehmen lassen, einen koreanischen Kulturtag in Deutschland mitzuerleben. Für die Hygiene in der Küche war Hauswirtschaftler, Timo Paustian verantwortlich. Gekocht wurden traditionelle koreanische Gerichte, wie Jeon (verschiedene koreanische Gemüsepfannkuchen), Gimbap (Seetangrollen gefüllt mit Reis, Ei, Gemüse und Fisch), Tteokbeokki (Reiskuchen in scharfer Soße mit Ramen-Nudeln), verschiedene Arten Kimchi und Eierrollen.

Der Gronauer Koreaner, Hwi Yul Yun, unterrichtete währenddessen die koreanische Sprache. Hierbei konnte nicht nur jeder das Lesen und Schreiben in Hangul, dem koreanischen Alphabet erlernen, sondern auch noch kleine Konversationen üben. Zudem beantwortete Hwi Yul auch viele Fragen zur koreanischen Kultur und Klischees aus den koreanischen Dramen.


Der Gronauer Trainer, Mike Paustian, leitete den sportlichen Teil, bei dem die Teilnehmer/innen einen Einblick in den koreanischen Gesundheitssport, die koreanische Selbstverteidigung und auch den koreanischen K-Pop Tanz bekommen konnten.


Die Teilnehmer/innen waren begeistert von dem tollen gemeinsamen Tag. Es gab viel positives Feedback.


Insgesamt war es der dritte Korean-Culture Day, der von NWTU Projektleiter des LSB-Partnerprogramms,  Bewegt GESUND bleiben in NRW ", Mike Paustian organisiert wurde. Unterstützt wurde er hierbei stets von der NWTU Breitensportreferentin, Janina Igras. Der erste K-Culture Day fand im letzten Jahr online mit ebenfalls über 40 Teilnehmer/innen statt. Der zweite K-Culture Day wurde in Gummersbach Anfang August durchgeführt.


Das Ressort Breitensportwesen mit NWTU Breitensportreferentin, Janina Igras, Projektleiter BGb, Mike Paustian und Projektleiter BÄw, Dieter Bransch, freuen sich auf die nächsten Projekte.

 

Bericht: Stephan Mingers

15.11.2022

7. NWTU Danvorbereitungslehrgang (DVL) 2022 in Essen

Der 7. NWTU Danvorbereitungslehrgang (DVL) 2022 fand am Sonntag, 13. November 2022 in Essen statt. Ein Dank gilt hier dem ausrichtenden Verein RSC Essen Taekwondo, der die Turnhalle der Franz-Dinnendahl-Realschule in Essen zur Verfügung stellte. Insgesamt nahmen ca. 40 Dan-/Poomanwärter/innen teil.

Beim 7. NWTU Danvorbereitungslehrgang  (DVL) 2022 in Essen wurden die notwendigen Prüfungsinhalte durch NWTU Prüfungsreferent, Richard Solarski (8. Dan) koordiniert. Unterstützt wurde er durch Kerstin Hamacher (8. Dan), Jürgen Kraß-Kuth (8. Dan) und Janette Frank (6. Dan).


Die 3. NWTU Landesdanprüfung
(Prüfung zum 1.-3. Dan/Poom) findet am Sonntag, 18. Dezember 2022 in der Turnhalle der Friedensgrundschule, Lina-Schäfer-Str. 36 in 44379 Dortmund statt. Ausrichtender Verein ist der Taekwondo Team Kocer e.V.


Ausschreibung:
https://www.nwtu.de/uploads/media/18.12.2022_DP_Dortmund.pdf



Anmeldung unter:
https://is.gd/qMCF30
Es wird gebeten alle Angaben in der Ausschreibung zu beachten (Meldeschluss ist der 02.12.2022 - 22:00 Uhr
).

Bei Fragen steht der NWTU Landesprüfungsreferent, Richard Solarski, für Auskünfte gerne telefonisch unter
Tel. 0179 4979950 und per E-Mail unter r.solarski@nwtu.de zur Verfügung.


Bericht: Stephan Mingers

14.11.2022

Qualifizierung zum/zur Landeskampfrichter-Anwärter/in Technik in Alsdorf

Am vergangenen Sonntag, 13. November 2022 fand der erste Kampfrichter-Grundlehrgang Technik in Alsdorf statt. Ein Dank gilt hier dem ausrichtenden Verein, Taekwondo Club Alsdorf e.V., der die Turnhalle an der Marienschule in Alsdorf-Mariadorf zur Verfügung stellte und mit stellvertretenden Vorsitzenden, Heinz-Josef Pütz und stellvertretenden Geschäftsführer und NWTU Referent für Medien und Öffentlichkeitsarbeit, Stephan Mingers, vertreten war.

Insgesamt waren 22 Sportler/innen aus ganz NRW angereist, um die Kenntnisse zur/zum Landeskampfrichter-Anwärter/in zu erlangen, bzw. die Qualifikationsvoraussetzungen für die Trainerlizenz zu erfüllen. Einige Teilnehmer/innen der aktuellen Trainer-C-Ausbildung waren hier auch dabei.

Nach kurzer Einführung durch NWTU Kampfrichterreferent Technik, Markus Sand, in den Lehrgangsablauf wurde dann zunächst das aktuelle Regelwerk der DTU vorgestellt. Neben den allgemeinen Inhalten der WOP wurden dabei insbesondere die Fehlerdefinitionen im Detail dargestellt und mit praktischen Bespielen erörtert.

Nach dem Theorieteil wurden dann, unter Anleitung von Maurice von Döringk, Key-Points und Basisbewegungen im Detail anhand praktischer Abläufe geübt. Im Anschluss daran wurden mit praktischen Übungen Fehler bei der Technikausführung und Präsentation herausgearbeitet und die Vorträge mit der Kampfrichter-App für Android bewertet. Die Ergebnisse wurden im Dialog abgestimmt, so dass zum Ende der Übungsphase eine schon recht einheitliche Bewertungsbasis erzielt werden konnte.


Das Feedback der Lehrgangsteilnehmer/innen war durchweg positiv. So dass sich das Format mit praktischen Workshops und Bewertungsproben zur Wiederholung anbietet.


Zum Abschluss fand dann der schriftliche Test statt, den insgesamt 15 Teilnehmer/innen abgelegt haben.

 

Bericht: Stephan Mingers

14.11.2022

NWTU Aus- und Weiterbildung - Hosinsul-Lehrgang mit dem Aufbaumodul II

Am vergangenen Samstag, 12. November 2022, fand zur NWTU Aus- und Weiterbildung das Hosinsul-Aufbaumodul II in Viersen statt. Ein Dank gilt hier dem ausrichtenden Verein, KSG Oh-Do-Kwan Dülken e.V., der wiederholt die Halle der Paul-Weyers-Schule in Viersen zur Verfügung stellte. NWTU Präsident, Thomas Schneider, war als Gastgeber mit seinem Verein selbstverständlich auch vor Ort. NWTU Referent Hosinsul, Josef Römers, freute sich 36 motivierte Sportler/innen zum Aufbaumodul II begrüßen zu können.

Das NWTU Ressort Hosinsul wurde von den Fachreferenten Josef Römers und Marcel Bassiner, im Bezug auf Reaktionen, Gleichgewichtsbrechen des Angreifers, Befreiungen, Umklammerung usw. ausführlich erklärt.


Zur Praxisdurchführung wurden aus verschiedenen Angriffspositionen, die Konter, Hebel-, Schlag-, Fuß- und Boxtechniken angewandt.


In den letzten beiden Stunden wurden prüfungsorientierte Selbstverteidigung mit Kampfwesten gegen Angriffe mit Festhalten, Umklammerung, Faust- und Fußangriffe durchgeführt. Auch die Vorgehensweise zu den Angriffen gegen Stock und Messer wurden nochmal ausführlich erklärt und geübt.

Die Sportler/innen waren mit vollem Eifer dabei und freuen sich schon auf die nächsten Hosinsul-Lehrgänge.

 

Bericht: Stephan Mingers

14.11.2022

NWTU Landes-Einzel-Meisterschaft Zweikampf 2022 war wieder ein voller Erfolg!

Am Samstag, 12. November 2022 kamen rund 260 Athleten/innen aus 27 Vereinen der NWTU bei der NWTU Landes-Einzel-Meisterschaft Zweikampf 2022 in Gladbeck zusammen. Ein Dank gilt hier dem ausrichtenden Verein TKD - GLADBECK mit ihrem Trainer Ünal Öztürk, der die Turnhalle zur Verfügung stellte.

In der abschließenden Teamwertung gewann Taekwondo (TKD) Herringen e.V. mit Platz 1 
vor Kampsportzentrum Essen e.V. auf Platz 2 und ELITE SV Gladbeck e.V. auf Platz 3. Die weiteren Plätze sind dem Link der Teamwertung zu entnehmen:

Neben NWTU Vize-Präsident Zweikampf, Dr. Cevdet Gürle, waren auch NWTU Sportdirektor, Ali Ünlüsoy, NWTU Präsident, Thomas Schneider, NWTU Jugendleiter, Mehmet Güloglu, stellvertretende NWTU Jugendleiterin,  Tatiana Mazurtseva und weitere Offizielle vor Ort.

Das Feedback der Teilnehmer/innen zur Durchführung der NWTU Landes-Einzel-Meisterschaft Zweikampf 2022 war sehr positiv.

 

NWTU Vize-Präsident Zweikampf, Dr. Cevdet Gürle, NWTU Präsident Thomas Schneider und NWTU Sportdirektor Zweikampf, Ali Ünlüsoy, nutzten den Rahmen der offiziellen Eröffnung der NWTU Landes-Einzel-Meisterschaft Zweikampf 2022 in Gladbeck, um in Anerkennung seiner über 20-jährigen Verdienste als Bundesprüfer, die DTU Ehrennadel in Gold an Cetin Bozkurt zu verleihen.

Die NWTU gratuliert recht herzlich!


 

Ergebnisse

Teamwertung

 

Bericht: Stephan Mingers

26.09.2022

Nominierung zur European Taekwondo Cadet Championships 2022 in Malta

Aslan-Eymen Cavusman
Dina Kamandi

Aslan-Eymen Cavusman des Sportfreunde 97/30 Lowick e.V. wurde in der Klasse Kadetten männlich -53 kg und Dina Kamandi des Taekwondo (TKD) Herringen e.V. wurde in der Klasse weiblich -44 kg zur Europameisterschaft U15 der Kadetten vom 25. bis 28. November 2022 ins maltesische Valletta nominiert.

Wir wünschen den beiden Athleten des NWTU Landeskaders Zweikampf weiterhin eine gute Vorbereitung und viel Erfolg mit dem DTU-Team bei der Europameisterschaft U15 der Kadetten!


20.09.2022

NWTU Fanshop

News

17.11.2022 11:29

NWTU Jugendfreizeit "1. Treffen der NWTU-Jugend" in Hinsbeck

Meldeschluss: 28.11.2022

11.11.2022 12:35

04.12.2022 - DVL in Alsdorf

Die TN-Zahl wurde auf max. 70 erhöht!

10.11.2022 12:48

18.12.2022 - Danprüfung in Dortmund

Meldeschluss: 02.12.2022  

Aktuelle Termine


Werde Mitglied in der NWTU e.V.

Sportstiftung NRW

Aktuelle Termine


Bildergalerien

Mitgliederkarte

Sponsoren







Kontakt

Nordrhein-Westfälische
Taekwondo Union e.V.

Hindenburgstrasse 28
51766 Engelskirchen

Telefon: 02263-90 37 38
Telefax: 03222-18 13 090
E-Mail: office@nwtu.de

Telefonisch erreichbar:
Mo.-Do. 08:30 -12:00 Uhr
Mo.-Do. 13:30 -16:00 Uhr
Freitags 08:00 -12:00 Uhr

Impressum

Keine Artikel in dieser Ansicht.